So feiern wir mit dem Team Online-Weihnachten

von | Dez 21, 2020 | Allgemein

Social Distancing? Von wegen. Offline sehen können sich Teams derzeit wenig, aber das Soziale muss deswegen noch lange nicht auf der Strecke bleiben. Im D.Network, der Agentur hinter der Online Facilitator Academy, hatten wir eine digitale Weihnachtsfeier, die richtig Laune gemacht hat. Für das eigene Firmen- oder Familienweihnachten könnt ihr euch hier inspirieren lassen. Von Maria Fischer und Michael Metzger

Remote arbeiten wir im D.Network seit unserer Gründung im Mai 2019 zusammen, sind wir doch ein loses Netzwerk von 15 Associates, von denen sich die meisten in Berlin, manche aber auch in Hamburg und München befinden. Intern organisieren wir uns in sogenannten Sprints von je drei Monaten Dauer, nach denen häufig ein Teil des Teams wechselt. Einige von uns haben sich daher noch nie „in real life“ getroffen. Und trotzdem – bei uns herrscht eine überraschend vertraute Stimmung. Wie wir das schaffen? Unter anderem durch unsere gut strukturieren Team-Meetings, an die wir ähnlich hohe Ansprüche stellen wie an die Workshops, die wir für unsere Kund*innen konzipieren: Liebevoll verzierte und selbst erklärende digitale Whiteboards, und WarmUps die verhindern, dass Sessions zu langatmig geraten. Den kreativen Flow, der so entsteht, wollten wir auch in unsere digitale Weihnachtsfeier mitnehmen.

Weihnachtsfeier Spiel in Miro

Lektion 1: Outsourcen was möglich ist

Wenn man online gemeinsam Zeit verbringt, ist das quality time. Alles, was man nicht zwingend gemeinsam zur selben Zeit erledigen muss, kann in die Vor- oder Nachbereitung outgesourct werden. Wir wollten uns besser kennenlernen und haben daher in den Tagen vor der Weihnachtsfeier ein Interview-Wichteln veranstaltet. Reihum hat jede Person einen Associate interviewt und wurde ihrerseits von einem anderen Associate befragt. Die teils sehr persönlichen, 30 Minuten langen Kurzvideos haben wir als Videos auf dem internen Server hochgeladen und in Form von Steckbriefen zusammengefasst, die sich alle im Vorfeld anschauen konnten. Die gemeinsame Online-Zeit der Weihnachtsfeier konnten wir dadurch auf kompakte drei Stunden begrenzen – inklusive ausgiebiger Glühwein-Pause. 

Lektion 2: Whiteboards als Digitale Erlebniswelten

Unsere digitalen Whiteboards auf MIRO nutzen wir schon längst nicht nur als Whiteboards. Mit Liebe zum Detail und einer Prise Gamification tunen wir sie zu interaktiven, digitalen Erlebniswelten. Beim Weihnachtsfeier-Board hat sich unsere Designerin ordentlich ausgetobt: Es finden sich dort virtuelle Briefkästen für persönliche Weihnachtspost, eine Skyline mit D.Network-Logo, ein Parkplatz für den Upload individueller Fotos aus dem Homeoffice und vieles Andere mehr. Der Screenshot vom Whiteboard ist eine dauerhafte, schöne Erinnerung an diese Weihnachtsfeier geworden. 

Lektion 3: Alle arbeiten am gleichen Ziel

Generell Gamification: Elemente aus Video- und Brettspielen können jedes Teamerlebnis aufpeppen. Besonders beliebt ist das Antreten gegen etwas Anderes, denn ein gemeinsamer Gegner schweißt zusammen. Weil wir unsere Associates aber nicht so gerne gegeneinander antreten lassen, haben wir uns für einen imaginären Gegner entschieden: Die Zeit. Das ganze Team hatte die Aufgabe, gemeinsam innerhalb von 20 Minuten eine gewisse Anzahl an Challenges zu lösen. So mussten drei Personen insgesamt zehn Liter Wasser trinken, es musste gesungen und gedichtet werden, drei Fremdsprachen wollten gelernt sein und so weiter. Wer welche Aufgabe erledigt und wer wem dabei hilft, das haben wir in diesen 20 Minuten untereinander ausgemacht.  Bei der Feier selbst haben wir während eines Dream-Teambuildings nicht schlecht gestaunt, dass Henni Weihnachtsraps auf Lager hat und das Team sogar zusammen zu Last Christmas tanzen kann. Alles im Sinne der Challenge natürlich!

Lektion 4: In Kleingruppen ist der Austausch persönlicher

Neben großem Gelächter gab es aber auch vertraute Momente. In einer „30 Dinge über mich“-Runde kamen wir uns persönlich näher – aber in 2er-Gruppen. Denn mit 15 Menschen kann man gut Spaß haben, aber der richtig persönliche Austausch gelingt zu zweit einfach besser. Per Briefkasten auf Miro konnten wir uns am Ende sogar noch gegenseitig einen warmen Regen mit dankbaren Worten bescheren. Zum Nachlesen nach der Weihnachtsfeier natürlich, jede Person für sich, so lange und ausführlich wie man möchte.

Kleine Geschenke bei der D-Network Weihnachtsfeier

Lektion 5 : Analog is king

Wir kennen das von unseren Kunden-Workshops: In Zeiten, wo fast alles digital am Computer stattfindet, wissen Menschen analoge Erfahrungen zu schätzen. Zur Weihnachtsfeier bekam daher jeder Associate im D.Network eine Geschenke-Box geliefert. Darin enthalten: Ein DIY-Set um sich einen Mini-Weihnachtsbaum zu bauen, Gewürze, Lebkuchen und ein Schnaps um den eigenen Glühwein aufzupeppen. Nach und nach haben wir all diese Gegenstände in die virtuelle Weihnachtsfeier integriert – inkl einer halbstündigen Pause zum Glühweinkochen. Eine weitere Aufgabe lautete, ein Foto vom Lieblingsplatz im eigenen Homeoffice auf das MIRO-Board zu laden. So haben sich unsere Associates virtuell gegenseitig in ihr Zuhause eingeladen, alle konnten was basteln und am Ende waren wir auch ein bisschen beschwipst, ganz so wie es sich für eine gute Weihnachtsfeier gehört.